Detailansicht

Eifeler Quellenpfad - Von Nettersheim nach Kronenburg

Rubrik: Wandertouren
Ort: Nettersheim in der Region Nordeifel
Länge: 26,2 km

GPS: GPX | OVL | G7T | TRK | Google Earth

Beschreibung der Tour

In Nettersheim gehen wir durch den Höhenweg bis zur querlaufenden Bahnhofsstraße. Hier wenden wir uns nach rechts aufwärts. Hinter dem letzten Haus auf der linken Seite biegen wir in einen Feldweg ein, der entlang der Rückseite der Häuser verläuft. Wir folgen dem Weg den Berg hinunter in das Schleifbachtal. An der Kreuzung geht es geradeaus über einen steil ansteigenden Trampelpfad zur römischen Tempelanlage Görresburg.

Wir verlassen den Tempel an der gegenüberliegenden Seite und gehen den asphaltierten Wirtschaftsweg nach links den Berg hinunter bis zum Parkplatz. Dort biegen wir scharf nach rechts ab und gelangen ins Urfttal. Wir überqueren nach links die Bahnstrecke und gelangen zum römischen Werkplatz dem sogenannten  "Steinrütsch". Nun folgen wir dem Weg, wieder Eifelsteig, entlang der rechter Hand verlaufenden Bahnschienen bis ins Haubachtal. Wir gehen das Haubachtal aufwärts ca. 1 km ab Einmündung in die Urft. Hier wenden wir uns nunmehr auf dem Quellenpfad nach links in Richtung Bahnhof Blankenheim-Wald. (TIP: Abkürzungsmöglichkeit für heute - Bahnstrecke Blankenheim/Wald - Schmidtheim).

Kurz hinter dem Bahnhof talaufwärts verlassen wir parallel zur Bahnstrecke den Hauptwanderweg Nr. 12, bleiben an der Bahnstrecke und wandern auf dem örtlichen Wanderweg Sm2 und dem Quellenpfad den Urftbach aufwärts  in Richtung Schmidtheim. (Achtung!) Ca. 1,5 km hinter dem Bahnhof Blankenheim Wald überqueren wir nach links die Bahnstrecke und wandern auf dem WW Sm2 bergauf am Waldrand vorbei weiter Richtung Schmidtheim. In der Ecke zwischen  Zehntbach und Urftbach befindet sich die Motte Zehnbachhaus.

In Schmidtheim gehen wir durch die Mühlenbergstraße, die Marktstraße und die Hauptstraße (Rastmöglichkeit!), durch die Bahnunterführung, anschließend nach links aufwärts durch die Hubertusstraßse. Wir kommen an der örtlichen Pfarrkirche vorbei. Gleich am Anschluß der Pfarrkirche liegt rechts unseres Weges Schloß Schmidtheim. Am Ende der Schlossallee wenden wir uns nach rechts und gehen anschließend durch die Gartenstraße, links vorbei an der Grünanlage nach links in die Weiherstraße. Am Ende der Weiherstraße wenden wir uns nach rechts und folgen dem nunmehr als Wiesenweg ausgebildeten Wanderweg Urfttal aufwärts bis zum Urftweiher.

Wir folgen dem Wanderweg links am Urftweiher vorbei und folgen nun dem Quellenpfad und dem örtlichen Wanderweg Sm3 und D1 immer geradeaus bis zur querlaufenden Landstrasse. (Achtung: nach Regenperioden kann der Weg kurz nach dem Urftweiher etwas nass und unwegsam sein, bitte dann links parallel zum Wiesenweg durch den Fichtenwald gehen)  Wir überqueren die Landstrasse und gelangen zur Schutzhütte am Rehbach.

Wir gehen geradeaus rechts an der Schutzhütte vorbei und gelangen nach ca. 500 m zum Rehbach, den wir überqueren, um dem Rehbach anschließend abwärts zu folgen. Nach ca. 1.200 m kommen wir zum bituminierten querlaufenden Wirtschaftsweg, dem wir nach rechts zur Raststation am Simmeler Bach folgen. Wir überqueren den Simmeler Bach, wenden uns zuerst nach links und nach ca. 50 m nach rechts aufwärts. Nach ca. 2 km geradeaus kommen wirzum querlaufenden Wanderweg Nr. 5 Hauptwanderweg der Eifelvereins "Willibrodusweg", dem wir nach links in Richtung Kronenburg folgen. An der Gabelung nach ca. 500 m folgen wir geradeaus unserem Quellenpfad in das Lorbachtal. Im Lorbachtal gibt es an der Abzweigung zur Waldrandsiedlung ein Kneippschen Becken im Bachbett.

Ca. 50 m hinter dem Kneipp Becken wendet sich unser Weg nach rechts aufwärts. Wir kommen vorbei am Ferienheim St. Ludger, gehen geradeaus zur querlaufenden Landstrasse, die wir überqueren um nach Kronenburg, unserem heutigen Tagesziel zu gelangen.

 

 
Quelle der Informationen: Tourist-Info Oberes Quellendreieck


Am Urftweiher

Das bietet die Umgebung:

Insgesamt 6 Einträge in der Rubrik Touren , z.B.

Insgesamt 1 Eintrag in der Rubrik Sehenswertes :